Genozid – Gedenktag

Êzîdische Jugend Deuschland

Am 03.08.2018 fand in der Kongresshalle Gießen die zentrale Gedenkveranstaltung an den Genozid 2014 in Shingal statt.

Die Veranstaltung war mit etwa 2.000 Gästen ein voller Erlfolg.
Die Veranstalter wurden von allen Seiten mit Lob überschüttet.

Viele Namhafte Gäste wie Dr. Helge Braun, Thorsten Schäfer-Gümbel, Nadja Murad, aber auch zahlreiche andere Gäste aus der Politik und religiöse Organisationen nahmen an der Veranstaltung teil.

Vorbereitungen -  Totenmahl

Mit dabei und mittendrin war auch die Êzîdische Jugend Hessen, die einen großen Anteil für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung hatte.
Auch nach der Veranstaltung, beim Totenmahl in der Gemeinde in Lollar, haben sie mit den Organisatoren des Mahls dafür gesorgt, dass die 800 Gäste satt und zufrieden die Heimreise antraten.

Ganz besonders möchten wir uns bei der Êzîdischen Jugend Deutschland bedanken, die trotz der Strapazen der langen Reise, engagiert mitgewirkt und mitgestaltet hat.

Danke an den Zentralrat der Êzîden, der erst diese Veranstaltung möglich gemacht hat und mit monatelanger Planung für eine hervorragende Sicherheit, einwandfreie Technik und professionelle Gästebetreuung gesorgt hat.

Danke, dass wir ein Teil des Ganzen sein durften.

Êzîdische Gemeinde Hessen e.V.